Roulette Künstliche Intelligenz/ Algorithmus

Momentan befinden wir uns im Zeitalter des Online-Glücksspiels in einer regelrechten Goldgräberstimmung. Immer mehr Firmen oder Ableger bekannter Unternehmen versuchen sich in vielen Ländern der Erde auf diesem Gebiet zu etablieren und ein größtmögliches Stück vom Kuchen abzubekommen.
Doch dies könnte bald hinfällig sein. Datenerhebungen und -analysen z.B. im Roulettespiel, aber auch für Sportwetten und Poker sind heutzutage mit Hilfe computergestützter Systeme leichter denn je möglich. Mit dem technologischen Fortschritt auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz kann es schon bald sehr gut möglich sein, dass mehr Gewinne als Verluste beim Kunden hängen bleiben und somit dem Online-Glücksspiel in der heutigen Form abrupt eine Ende bereitet wird.
Spezielle, nichttriviale Algorithmen werden dann erkennen, wie die Systeme der Glücksspielanbieter funktionieren. Eine künstliche Intelligenz wird dann Datenmengen nach Korrelationen und Auffälligkeiten durchsuchen und diese selbstlernenden Systeme steigern ihre Treffsicherheit mit jedem Analysevorgang. Schlussendlich wird der PC oder auch das Smartphone den Algorithmus bereitstellen, um die nächste (Roulette)-Zahl auszugeben bzw. das nächste Fußballergebnis vorherzusagen. Zwar wird das computergestützte System nicht immer richtig liegen, aber ein gewinnbringender Vorteil wird da schon gegeben sein.
Die Künstliche Intelligenz mit all ihren Teilgebieten, wie z.B. den Neuronalen Netzen und Wissensbasierten Systemen, hat eine lange Entwicklung genommen und ist nicht aus dem Nichts entstanden bzw. hervorgegangen. Sie hat zudem mehrere Spezialdisziplinen, dessen Ränder mehr oder weniger unscharf definiert sind. Auch das Roulettespiel hat eine Geschichte, die bis ins 17.Jahrhundert zurückreicht. Geht man mit der Annahme, dass auf der Welt nichts zufällig geschieht, dessen Standpunkt auch von einen nicht unerheblichen Teil von Wahrscheinlichkeitsexperten geteilt wird, wird es auch für das Roulette eine 'Lösung' geben.
Die Forschung auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz konzentriert sich auf die Schaffung einer selbstlernenden 'Superintelligenz', die auf vielen Wissenschaftsgebieten bzw. auch gesellschaftlichen Problemen Lösungen entwickelt und bereitstellt. Bei entsprechender Fokussierung auf das Glücksspiel ist da durchaus eine Gewinnabschöpfung möglich.
Zwar sind beim Roulettspiel Zusammenhänge nicht immer leicht zu erkennen, wie z.B. beim Poker oder Fußball, wo Programme der Künstlichen Intelligenz es leichter haben und schon mannigfaltiger vorhanden sind, aber mit immer leistungsfähigeren Rechnern wird die 'Artifical intelligence' viele Bereiche des Glücksspiels durchdringen und revolutionieren.
Warum sollte sich denn nur die Glücksspielindustrie, welche viel Geld in Datenerhebung und -analysen steckt, um neue Kunden zu gewinnen und Vorhandene zu binden, die Vorteile der KI zunutze machen? Auch der Kunde hat das Recht, sich entsprechendes Know-how zu schaffen und Gewinne abzuschöpfen.

Datenschutz Kontakt Impressum